AGB & LZB

AGB der Winzergenossenschaft Achkarren

Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

  1. Zustandekommen des Vertrages, Liefervorbehalte, Gültigkeitsdauer der Angebote.
    Der Vertrag kommt mit Auftragsbestätigung oder Übersendung der Ware durch uns zustande. Die Genossenschaft ist berechtigt, die vertragliche Leistung in Teillieferungen zu erbringen, wenn dies für den Käufer zumutbar ist. Ist die Lieferung auf Abruf vereinbart, so hat der Käufer innerhalb angemessener Frist abzurufen. Die Lieferung erfolgt, solange der Vorrat reicht.
    Sollte ein Jahrgang ausverkauft sein, behalten wir uns vor, einen Folgejahrgang zu liefern. Mit Erscheinen einer neuen Preisliste verlieren alle vorangegangenen Preislisten ihre Gültigkeit.
  2. Preise, Liefer- und Versandkosten, Kosten für Fernkommunikationsmittel
    Die Preise entnehmen Sie bitte der vorstehenden Produktbeschreibung. Die Preise gelten ab Kellerei einschließlich gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Lieferung erfolgt, sofern nicht anders vereinbart, innerhalb von 2 Wochen nach Zugang der Bestellung. Die Mindestabnahmemenge beträgt eine Verpackungseinheit. Sonderverpackung erfolgt auf Wunsch des Käufers und gegen Berechnung der Mehrkosten. Telefonischer Lieferavis der Spedition erfolgt auf Wunsch des Käufers und gegen anteilige Berechnung von € 4,90 . Bei Lieferung durch Post oder Spedition berechnen wir ab Achkarren innerhalb der BRD (in Nicht-EU-Länder zuzüglich Zollgebühren) folgende Frachtsätze inkl. Verpackung:Bis 6 Flaschen €7,50, bis 12 Flaschen € 9,50, bis 24 Flaschen € 13,50,
    bis 47 Flaschen € 16,00, ab 48 Flaschen oder € 300,- frei Haus.
  3. Inselfracht wird separat in Rechnung gestellt. Alle Preise zuzüglich Mehrwertsteuer. Für die Nutzung von Fernkommunikationsmitteln entstehen Kosten in Höhe des Tarifs Ihres Telekommunikationsanbieters.
    Eine Service-Hotline wird von uns nicht angeboten.
  4. Lieferung, Erfüllung, Zahlung
    Wenn der Kunde Unternehmer ist, erfolgt die Lieferung auf Gefahr und Rechnung des Kunden. Wenn der Kunde Verbraucher ist, erfolgt die Lieferung auf Gefahr und Rechnung des Kunden. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleibt die gelieferte Ware unser Eigentum. Die Lieferung erfolgt in speziellen Versandkartons. Als Leergut werden nur 1-Liter-Mehrwegflaschen bis zu der von der Genossenschaft gelieferten Menge zurückgenommen.
    Bei frachtfreier Rücksendung oder Rückgabe von Literflaschen vergüten wir € 0,05 je Flasche. Dies gilt nicht für stark verschmutzte bzw. nicht zur Weinabfüllung wiederverwendbare Flaschen.
    Die Zahlung hat, falls nicht anders vereinbart, ohne jeden Abzug innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum zu erfolgen.
    Für Zahlungen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung wird ein Skonto in Höhe von zwei Prozent des Nettofakturenbetrages gewährt.
  5. Unsere Bankverbindung:
    Raiffeisenbank Kaiserstuhl, Vogtsburg · Konto-Nr.: IBAN: DE45 6806 3479 0024 1177 07 · BIC (Swift-Code): GENODE 61 VOK
    Wird der fällige Kaufpreis nach Mahnung nicht sofort bezahlt, so hat vom Tag des Eingangs der Mahnung der Verbraucher Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten, der Unternehmer Verzugszinsen in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem jeweils gültigen Basiszinssatz zu zahlen. Die Genossenschaft kann Vorauszahlungen, Teilvorauszahlungen oder Barzahlung bei Übergabe verlangen. Bei Erstkunden liefern wir nur gegen Vorauskasse.
  6. Gewährleistung
    Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregeln.
    Sollten die von uns gelieferten Produkte offensichtliche Mängel aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so reklamieren Sie bitte solche Fehler uns gegenüber sofort. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für Ihre gesetzlichen Ansprüche, wenn Sie Verbraucher sind, keine Konsequenzen. Für alle während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist auftretenden Mängel der Kaufsache gelten nach Ihrer Wahl die gesetzlichen Ansprüche auf Nacherfüllung, auf Mangelbeseitigung/Neulieferung sowie – bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen – die weitergehenden Ansprüche auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadenersatz, einschließlich des Ersatzes des Schadens statt der Erfüllung sowie des Ersatzes Ihrer vergeblichen Aufwendungen.
    Die Genossenschaft haftet für Mängelansprüche gegenüber Unternehmen nur ein Jahr. Weinsteinausscheidungen sind jedoch naturbedingt und können nicht als Reklamationsgrund anerkannt werden. Sie lösen auch keine negative Qualitätsbeeinflussung aus.
  7. Einbeziehung von AGB
    Allen Angeboten, Verträgen, Lieferungen und sonstigen Leistungen liegen ergänzend unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen für Winzergenossenschaften zugrunde. Sie können diese jederzeit bei uns anfordern oder in unseren Geschäftsräumen oder unter www.achkarrerwein.com unter AGB einsehen.
  8. Wertersatzpflicht
    Der Verbraucher hat im Falle der Ausübung seines Widerrufsrechts Wertersatz zu leisten, soweit der Wertverlust auf einen Umgang mit den Waren zurückzuführen ist, der zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Waren nicht notwendig war.
  9. Widerrufsbelehrung für Verbraucher
    Widerrufsrecht
    Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Winzergenossenschaft Achkarren eG, Schlossbergstraße 2, 79235 Vogtsburg-Achkarren, Tel. 07662-93040, Fax 07662-9304-93 oder info@winzergenossenschaft-achkarren.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das hinterlegte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
    Folgen des WiderrufsWenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigere Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten an uns zurückzusenden oder uns zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
    Die Kosten werden auf höchstens etwa €/Fl. 1,00 geschätzt. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
    Muster-Widerrufsformular
    Für einen Widerruf können Sie das hinterlegte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
  10. Hinweis zum Jugendschutz
    Gemäß dem Jugendschutzgesetz geben wir keinen Wein an Jugendliche unter 16 Jahren ab. Branntweine werden nicht an Jugendliche unter 18 Jahren abgegeben. Der Käufer bestätigt mit Abgabe der Bestellung, dass er das erforderliche Lebensalter nach dem Jugendschutzgesetz aufweist.
  11. Online-Streitschlichtung
    Die Genossenschaft nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil und ist hierzu auch nicht verpflichtet.
    Online-Streitbeilegung gemäß Art 14 Abs. 1 VO 524/2013:
    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ abgerufen werden kann.